Portal für Erhaltungskulturen einheimischer WildpflanzenPortal für Erhaltungskulturen einheimischer Wildpflanzen

Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

Wiederansiedlung Succisa pratensis (Teufelsabbiss)

Bei Spandau (Berlin) wurden 1990 und 1992 insgesamt 282 Pflanzen an 4 Stellen ausgebracht, davon an 2 Stellen von je 6 qm nach vorheriger Entfernung der Grasnarbe einschließlich der oberen Bodenschicht. Auf diesen Flächen entwickelten sich die Pflanzen zunächst gut (geringe Verluste durch Wildverbiss), gingen auf einer der Flächen 1992 durch Trockenheit aber komplett verloren. Die übrigen Ansiedlungen zeigten schnell Naturverjüngung, soweit Samen angesetzt wurden (Wildverbiss schränkte den Ansatz ein). 2008 war in dem Bereich jedoch kein einziges Exemplar der Art mehr aufzufinden, wobei nicht klar ist, ob der zu starke Verbissdruck oder falsche Standortwahl oder weitere Faktoren ausschlaggebend waren. Eine natürliche Verjüngung in diesem Bereich wird jedoch wegen der stark verfilzten Pflanzendecke als nahezu unmöglich eingeschätzt. Alle Pflanzen stammten aus Erhaltungskulturen des BGBM Berlin (Bunde 2008).


Nach oben


Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

 

Online: http://www.ex-situ-erhaltung.de/wiederansiedlung/s/succisa-pratensis/ [Datum: 19.09.2018]
© 2018 AG Erhaltungskulturen, Verband Botanischer Gärten. Alle Rechte vorbehalten.