Portal für Erhaltungskulturen einheimischer WildpflanzenPortal für Erhaltungskulturen einheimischer Wildpflanzen

Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

Wiederansiedlung Gentianella bohemica (Böhmischer Kranzenzian)

Die Art wird im Bayerischen Wald inzwischen auf Brandflächen angesät, und die Flächen werden zur Förderung der Mykorrhizabildung mit Schaf- und Ziegenkot beimpft. Drei der fünf verbliebenen Vorkommen gelten als abhängig von Ansaat bzw. Nachsaat aus Kulturbeständen autochthonen Materials. Der ÖBG Bayreuth beherrscht die Produktion großer Samenmengen. An mehreren Stellen verlief die Ansiedlung erfolgreich. „Besondere Beachtung verdient die in diesem Jahr initiierte Wiederbeweidung der alten Dreisessel-Weiden. Die Besonderheit und Attraktion einer behirteten Ziegenherde auf historischer Fläche ermöglicht die Verbindung ökologischer Gesichtspunkte des Artenschutzes mit kulturhistorischen Aspekten der Wiederbelebung alter Kulturtraditionen wie der Hutweide und schafft damit Raum für wichtige Synergieeffekte“ (Zipp 2011). Der BG Linz (Österreich), Roseggerstraße 20-22, A- 4020 Linz (verantw. Thomas Engleder) brachte Samen in rezenten Vorkommen im Mühlviertel in Oberösterreich aus (S. Brunzel).


Nach oben


Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

 

Online: http://www.ex-situ-erhaltung.de/wiederansiedlung/g/gentianella-bohemica/ [Datum: 15.12.2018]
© 2018 AG Erhaltungskulturen, Verband Botanischer Gärten. Alle Rechte vorbehalten.