Portal für Erhaltungskulturen einheimischer WildpflanzenPortal für Erhaltungskulturen einheimischer Wildpflanzen

Arten:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| U| V| W| X| Y| Z

Hier finden Sie Erhaltungskulturen von 600 Arten in über 3.000 Akzessionen. Zu den 91 fett gedruckten Arten informieren wir ausführlich über Biologie, Kulturansprüche, haltende Gärten/Einrichtungen und Wiederansiedlungen.

Sedum album (Weißer Mauerpfeffer)

Sedum album

© H. Gigglberger, Botanischer Informationsknoten Bayern
Der hochauflösende Download ist unter einer Creative Commons Namensnennung zur nicht-kommerziellen Nutzung verfügbar.

Biologie

ArtSedum album
VerbreitungEuropa, Mediterrangebiet bis Kaukasus (Den Virtuella Floran)
Verbreitungskarteglobal: Den Virtuella Floran
HöhenverbreitungEbene bis Gebirge, Alpen bis 1820 m (Oberdorfer 1990)
Natürlicher StandortFels-, Mauer- und Geröllfluren außerhalb der Hochgebirge (Hauptvorkommen), halbruderale Queckenrasen trockenwarmer Standorte (Nebenvorkommen), Trocken- und Halbtrockenrasen (Schwerpunktvorkommen) (floraweb.de 2011); auf sommerwarmen bis trockenen, nährstoffarmen, nicht zu basenarmen, ± humosen, feinerdearmen Stein- und Felsböden (Oberdorfer 1990)
Mykorrhizierungkeine Mykorrhiza (Harley & Harley 1987a, 1987b)
Wuchsform8-20 cm, Rasen bildend, mit zahlreichen nicht blühenden Trieben, kahl, Blätter 7-20 mm lg, halbstielrund (beiderseits gewölbt), immer wechselstdg, Kronblätter 5, weiß (blassrosa) mit rotem Mittelnerv, stumpfl., ca 3mal so lg wie die Kelchblätter (floraweb.de 2011); Flachwurzler (Oberdorfer 1990)
LebensformChamaephyt, überwinternd grün (floraweb.de 2011)
Lebensdauerausdauernd (plurienn-pollakanth) (biolflor.de 2011)
SamenbankSamenbanktyp nicht zuordenbar, mittlere Samendichte 150 Samen/qm (biolflor.de 2011); Tiefe bis 1cm (Thompson et al. 1997)
BlütezeitHochsommer (floraweb.de 2011); Juni-September (biolflor.de 2011)
Bestäubung durchInsekten, Selbst (floraweb.de 2011)
Kompatibilitätselbstkompatibel (biolflor.de 2011)
Blütenbiologiealle Blüten zwittrig (hermaphroditisch), Blüten zuerst männlich, später weiblich, also (ausgeprägt) proterandrisch, Blumenklasse: Blumen mit halbverborgenem Nektar (biolflor.de 2011)
Ploidiediploid, 2n=32,34,38, tetraploid, 2n=64,68 (biolflor.de 2011)
FruchtSammelbalg (biolflor.de 2011)
SamenreifeAugust-Oktober (BioPop, zit. nach bayernflora.de 2012)
Samengröße0,9 x 0,3 x 0,2 mm (biolflor.de 2011)
Samengewichtdurchschnittliches Tausendkorngewicht: 0,03 g (Royal Botanic Gardens Kew 2008)
Samenmorphologielänglich (Hegi 1995); nicht heteromorph (biolflor.de 2011)
SamenausbreitungWindausbreitung, Wasserausbreitung, Selbstausbreitung, Ameisenausbreitung (floraweb.de 2011)
Reproduktiongenerativ und vegetativ; vegetative Vermehrung über Ausläufer (biolflor.de 2011)
Gefährdungeine Bedrohung ist im Allgemeinen nicht gegeben (Sebald et al.)
Rote Liste Deutschlandungefährdet (floraweb.de 2011)
GefährdungsursachenVerbuschung der Habitate (geyer-und-dolek.de 2012)
PflegemaßnahmenBesucherlenkung an Kletter- und Aussichtsfelsen sowie Besucheraufklärung, um sensible Felskopfvegetation zu schützen (kultusportal-bw.de 2012)
Schutzstatusnicht besonders geschützt (floraweb.de 2011)
VerantwortlichkeitDeutschland hat keine besondere Verantwortlichkeit (floraweb.de 2011)
Sonstigeseinzige Futterpflanze der Raupe des Apollofalters (kultusportal-bw.de 2012)

Nach oben

Kulturansprüche

ArtSedum album
Kultureinfach
Wasserbedarf:sehr gering (Jelitto 1990, Angaben nur zur Gattung); im Winter wenig wässern (Brickell 2000, Angaben nur zur Gattung); trockener Boden (PFAF 2012)
Nässeempfindlichkeit:gegeben: wasserdurchlässiger Boden wichtig (Jelitto 1990, Brickell 2000, Cheers 2003, PFAF 2012, Angaben jeweils nur zur Gattung)
Dürreempfindlichkeit:nein (Jelitto 1990, Angaben nur zur Gattung); trockentolerant (PFAF 2012)
pH-Spezifik:neutral bis schwach alkalischer Boden (Brickell 2000, Angaben nur zur Gattung)
Substratspezifik:keine Angabe
Nährstoffbedarf:mäßig fruchtbarer Boden (Brickell 2000, Angaben nur zur Gattung), nährstoffreicher Boden (Cheers 2003, Angaben nur zur Gattung)
Nährstoffempfindlichkeit:keine Angabe
Temperaturansprüche:keine Angabe
Lichtbedarf:volle Sonne (Jelitto 1990, Brickell 2000, Angaben jeweils nur zur Gattung)
Schädlingsprobleme:Wurzelhals- und Wurzelfäule, Schneckenfraß (Brickell 2000, Angaben nur zur Gattung)
Vermehrung durch:Teilung, Rißlinge und Blattstecklinge (Jelitto 1990, Angaben nur zur Gattung)
Keimungsansprüche:keine Angabe
Keimungszeit:keine Angabe
Hybridisiert mit:keine Angabe
Kritische Lebensphasen:keine Angabe
Sonstiges-

Nach oben

Haltende Gärten / Einrichtungen

1.) Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth

IPEN Level Zugang Herkunft Wiederansiedlung Web Bem.
DE-0-BAYRT-04019812004Bayern, Fränkischer Jura, Plankenstein

2.) Botanischer Garten der Technischen Universität Dresden

IPEN Level Zugang Herkunft Wiederansiedlung Web Bem.
DE-0-DR-00907111997Sachsen, Sächs. Schweiz

Nach oben




Arten:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| U| V| W| X| Y| Z

 

Online: http://www.ex-situ-erhaltung.de/pflanzenarten/s/sedum-album/ [Datum: 24.06.2018]
© 2018 AG Erhaltungskulturen, Verband Botanischer Gärten. Alle Rechte vorbehalten.